"Pflegen wir den Genuss" im Palazzo delle Albere

Gutes aus dem Trentino

{Bookmark CONDIVIDI}
{Bookmark VOTA SOCIAL}
 
 
  • presentazione_PAT_logo_TrentinoExpo_1
  • serra_albere_ph-Rene_Riller_440x216
  • coltivare-il-gusto_1_440x216
  • coltivare-il-gusto_2_440x216
  • coltivare-il-gusto_3_440x216
  • coltiviamo-il-gusto_5_440x216
immagine precedente immagine successiva
Ab 27. Mai 2015 landet Expo 2015 auch in Trient und Rovereto mit einem vielseitigen Programm an Veranstaltungen, die sowohl die kulturellen Anziehungspunkte – die Museen der Provinz – als auch die Art der Lebensmittelproduktion der Marke „Qualità in Trentino“ hervorheben wollen.
Zwei besondere Orte in den Städten Trient und Rovereto wurden dafür ausgewählt: Palazzo delle Albere, gleich neben dem MUSE – Museo delle Scienze in Trient und das Mart, Museo di arte moderna e contemporanea di Trento e Rovereto. 
 
Die Ausstellung im Palazzo delle Albere hebt bis 10. Januar 2016 die Besonderheiten und Eigenheiten der lokalen Produkte aus dem Trentino hervor – dies dank der Veranschaulichung ihrer Verbindungen mit den Eigenarten des Gebietes, mit der Geschichte und Entwicklung der Anbauarten und der lokalen Produktionen der letzten 70 Jahre und der daraus folgenden Verwandlung der Landschaft.
Die Ausstellung wird durch Kunstwerke und Leihgaben folgender Einrichtungen ergänzt: Castello del Buonconsiglio, Museo degli usi e costumi della gente Trentina, Museo Ladino di Fassa und Mart in Rovereto.

Auf der Wiese zwischen MUSE und dem Palazzo delle Albere werden hingegen 20 verschiedene Arten an Gemüse- und Obstgärten vorbereitet; unter anderem ein traditioneller „trentiner“ Garten, ein „Synergie“-Garten, ein Garten der Farben, ein Garten der Nutz- und Heilpflanzen, ein Garten der Sinne, ein Garten mit Giftpflanzen, ein Blumengarten, ein Früchte- Blätter- und Wurzelgarten sowie ein Garten der die Geschichte von den Römern bis heute durchlebt.

Neben dem Tropenhaus des MUSE werden außerdem verschiedene Getreidearten, antike und neue Sorten wie z. B: Gerste, Weizen, Hartweizen, Buchweizen, Roggen, Hafer, Dinkel, Reis, Hirse, Mais, Kartoffel, Tabak, Hanf, Mohn, Leinsamen und Futterrüben angebaut.

 
                 
              


 
Das Projekt wird durch die Vereinbarung CIPE PAT und dem Dienst für Internationalisierung der Provinz Trient (Servizio Internazionalizzazione PAT) unterstützt. Die Durchführung wird vom „Servizio Attività Culturali“ der Provinz Trient koordiniert und das MUSE wurde als ausführende Einrichtung bestimmt.

Die  zwei Concept Stores hingegen werden vom MUSE in Zusammenarbeit mit dem Mart und mit dem maßgeblichen Beitrag der Handelskammer Trient  (Palazzo Roccabruna) koordiniert.

Das Ausstellungprojekt von „Coltiviamo il gusto“ wurde vom MUSE mit dem kulturellen Beitrag und Leihgaben folgender Einrichtungen erarbeitet: Fondazione Museo Storico di Trento, Fondazione Edmund Mach, Mart, museo di arte moderna e contemporanea di Trento e Rovereto, Castello del Buonconsiglio, monumenti e collezioni provinciali, Museo degli Usi e Costumi della Gente trentina di S. Michele all’Adige, Istitut Cultural Ladin “Mjon de Fascegn” di Vigo di Fassa.

Die Ausstellung wird durch Leihgaben aus Privatbeständen ergänzt.

Das Projekt des Concept Store und der Ausstellung “Coltiviamo il gusto” wurde von den Architekten Massim Scartezzini und Claudio Battisti des Studio BBS, die Grafik von Alessio Periotto – Rovereto ausgearbeitet.

Der Dienst „Servizio per il Sostegno Occupazionale e la Valorizzazione Ambientale” (SOVA) der Provinz Trient, der Dienst "Servizio Foreste e Fauna" und die Stiftung Edmund Mach kümmerten sich um die Ausstattung und den Aufbau der Gärten in Zusammenarbeit mit Costantino Bonomi und Renzo Vicentini der Botanik-Abteilung des MUSE und des forstwirtschaftlichen Beraters Gianfranco Nicolini.

Am Konzept und an den Texten haben Prof. Dario Bressanini und Beatrice Mautino mitgearbeitet.

L’iniziativa, sostenuta dall’accordo CIPE PAT, è curata dal Servizio Internazionalizzazione della PAT. 

 
 
Share
 
 
 
Ausstellung
Wo
Wann
Palazzo delle Albere, bis 10. Januar 2016
Öffnungszeiten
10.00 - 19.00
Für wen
Alle
Ticket
Eintritt frei

PROMOTORI


 


 


 


 


 


 


ENTI PARTNER


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

IN COLLABORAZIONE


 


 


 


 


 


 


 


SPONSOR


 



SPONSOR TECNICI


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

RADIO PARTNER